Tauschen statt kaufen

Letztes Wochenende war wieder Kleidertausch angesagt!

Kleiderwandel hat das Event mit Musik und Modenschau organisiert und dafür ein schönes Gelände in der Revaler Str. 99 gebucht.

DSCI1349

Habt ihr so etwas schon ausprobiert?

Es ist einfach, inspirierend und macht Spaß! Frau (es gibt einige wenige Männer!) kommt, gibt die eingepackten Sachen, die sie aus dem Kleiderschrank ausgemistet hat, ab und darf nach Lust und Laune anprobieren und Passendes mitnehmen.

DSCI1350

Die Sachen sollten schon sehr gut erhalten und gewaschen sein – es geht bei dieser besonderen Art von Partys darum, den Kleiderkonsum zu begrenzen und das Bewusstsein auf Nachhaltigkeit und Qualität zu lenken!

DSCI1358.JPG

Ich habe einige Sommersachen getauscht, die mir klein bzw. zu groß (Schwangerschaftskleidung) geworden waren. Meine Beute bestand aus einer gut geschnittenen Sommerleinenjacke, einem weißen Hemd zum Färben und einem Strickrock, den ich gern mit meiner „Bomb the Knit“-Technik weiter gestalten möchte.

DSCI1370

Man konnte vor Ort ein Label in seine Kleidung einnähen, das besagt, dass sie kostbar ist und gut behandelt werden sollte. Oder braucht ihr wirklich Einwegkleider?

DSCI1369

DSCI1366

Übrigens erwartet euch bei solchen Partys auch eine Bombenstimmung und, wie bei dieser, Livemusik zum Durchtanzen und Entspannen!

Ich habe dabei auch gute Freunde getroffen, unbezahlbare Gespräche geführt, ein kaltes Bier bei bestem Wetter genossen und meinen Kleiderschrank erleichtert. Was braucht Frau mehr?

Sommergruß!

Eure Bennelle

 

 

Advertisements

Inspiration aus Italien

Internet ist eine unerschöpfliche Quelle für Entdeckungen und Inspirationen. So, ganz zufällig, bin ich auf die Kreationen des italienischen Modehauses Missoni gestoßen. Westwing home and living versteigert  auf einer Auktion (nur bis heute abend) einige einmalige Textilien und Einrichtungsstücke der Modedynastie aus Italien. Hier erreicht ihr das aktuelle Angebot und darunter dieses bezaubernde Bodenkissen:

T&J Vestor Spa

Die Missoni-Home-Linie verzaubert durch die tollen Farben und Motiven und das obligatorische Zick-Zack-Muster. Mich inspiriert der Teppich auf diesem Bild zu neuen Projekten:

Eine kurze Suche hat mich zu  außergewöhnlich schönen Kleidungsstücken geführt, die richtig gestrickt und gehäkelt sind. Ich entdeckte sie in der Herrenkollektion 2014 des Hauses Missoni.

La famiglia: Großmutter und Firmengründerin Rosita Missoni führt heute ein Unternehmen, in dem alle Familienmitglieder zusammenarbeiten. Sie hat mit ihrem Mann vor vielen Jahren ein Strickwarengeschäft aufgemacht und später eigene Strick- und Häkeldesigns entworfen. Heute ist das Unternehmen nicht nur in der Modebranche ein Name, sondern zunehmend im Bereich der Einrichtung.

Ein Familienunternehmen mit einem Motto: Lebensfreude verbreiten. Mehr von der Unternehmensphilosophie erfahrt ihr in diesem Videointerview mit der kreativen Direktorin der Firma. Ihr eigenes Credo ist „Das Leben gehört den Mutigen!“

Die offizielle Seite des Unternehmens könnt ihr hier besuchen. Dort kann man auch die bunte Mädchenkollektion 2015 mit mutigen Strickwesten und Taschen bewundern.

Eine schöne Inspirationsquelle ist auch die Bikinikollektion Sommer 2014.

Ich wünsche euch einen schönen Abend, voller Inspiration und Freude,

eure Bennelle

 

Der Luxusumhang

Hallo Leute,

ich habe einen Umhang für besondere Anlässe erschaffen, der das einfachste schwarze Kleid oder Oberteil (kann auch weiß oder grau sein 🙂 so aufpeppt, dass frau sich in eine Dame von den oberen zehn Tausend verwandelt … oder in eine Diva! So einfach geht das.

Und hier, wie oft, zeige ich euch ein Paar Arbeitsschritte. Die Anleitung dazu gibt es leider nicht, da ich oft so schnell arbeite und vom Prozess selbst geleitet werde, dass ich total vergesse, mir aufzuschreiben, was ich genau tue.

So. Am Anfang waren die Garne da, die ich in eine löchrige Struktur einbauen wollte: Effektgarn, glattes Baumwolle-Viskose-Garn und schwarz als Mitlauffaden für das Effektgarn.

IMG_3580

In der Mitte seht ihr das glatte, glänzende Luxusgarn. Es flutscht so durch die Finger, dass man es schwer mit der Nadel auffängt, aber es geht.

IMG_3581

Ach ja, ich habe als Kontrast die Effektwolle mal mit Schwarz, mal mit Weiß untermauert. Der Trick hatte ich schon bei meinem Smylie-Teppich ausprobiert. Da hatte ich das Effektgarn mit Filzwolle verhäkelt und dann verfilzt. Als Ergebnis bekam ich einen schön dicken und warmen Wollteppich, der obendrein total angenehm weich war.

IMG_3593

IMG_3598

 

IMG_3603

Ab jetzt sind die Fotos mit Blitz gemacht, da es schon dunkel wurde, also entschuldigt die schlechtere Qualität.

Hier ist eine Arbeitsphase zu sehen. die in die Hose gegangen ist. Ich habe ein grau-metallisiertes Garn als Abschluss ausprobiert, aber es war zu weich , um gut zu beschweren und wollte sich meinen Vorstellungen nicht anpassen, also habe ich es verworfen und entfernt.

IMG_3612

IMG_3613

Und jetzt kommt die Endfassung:

IMG_3687

Was sind die Vorteile dieses Schmuck-Umhangs? Er zerknittert nicht und ist sehr leicht, also kann er in jede beliebige Damentasche verschwinden oder daraus gezaubert werden, damit er euch in eine Königin der Nacht verwandelt. Außerdem kann er vielfältig getragen werden:

1.

Ganz brav und traditionell, die Schultern verdeckend:

IMG_3689

2.

Schief über die eine Schulter hängend:

IMG_3698

3.

Tief vorne hängend, wie eine große Halskette:

IMG_3697

4.

Ganz nach hinten gezogen, sodass vorn ein Collier um den Hals zu sehen ist und ein Boa im Rücken:

IMG_3718

IMG_3716

5.

Auch glatt die Schultern ausgleichend und leicht zeigend wäre eine sehr anziehende Möglichkeit:

IMG_3702

In echt war dieses Schmuckstück gestern auf dem Small Business Markt in der Sonnenburger Straße zu sehen. Auf dem Stand hing es direkt über meinen Kopf 🙂

IMG_3936

Zu erwerben ist der Umhang  hier .

Über den gestrigen Markt und die sympathischen und begabten Aussteller, die ich mir näher angeschaut habe, erzähle ich morgen.

Gute Nacht und Luxus-Träume wünscht euch

eure Bennelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein schönes Mädchen trägt meinen Schmuck

Was gibt es Schöneres auf der Welt, als Freude zu schenken und beschenkt zu werden? Beides zusammen trifft selten ein, aber in diesem Fall ist das Glück vollkommen.

Das Mädchen auf dem Artikelbild heißt Nanda. Sie ist soeben 18 Jahre alt geworden (herzlichen Glückwunsch!!!) und hat sich in meinen Hand- und Fußschmuck verliebt und mich kurz angeschrieben. Ich habe mir ihr Blog angeschaut und war begeistert von ihrem Stil und von der Gestaltung ihrer Bilder, also habe ich mich entschlossen, ihr den heiß ersehnten Schmuck zu schenken. Nanda machte daraus fantastische Bilder, die ich euch nicht vorenthalten will.

IMG_46h66

IMG_46kln34

IMG_4469 (2)

IMG_4471 (2)

IMG_4583

Die Ohrringe habe ich aus alter Spitze gestaltet. Das Ornament habe ich ausgeschnitten. Ich finde sie sehr fein und romantisch.

PicMonkey Collagegf

IMG_4642

IMG_4666

Seid ihr auch von Nandas Schönheit überwältigt? Alle Fotos und vielmehr findet ihr auf ihrem Blog:  http://srevolrof.blogspot.de/

Mein Schmuck steht ihr aber auch ausgesprochen gut. Schade, dass der Sommer vorbei ist!

Bald gibt es von mir wieder schöne und warme Häkelmode, also bleibt dabei und schaut regelmäßig vorbei!

Eure Bennelle

Textilles und Menschliches aus dem handmade supermarket

Mein zweiter Markttag als Ausstellerin ist vorbei und ich versuche heute Revue zu passieren und zu verschnaufen. Es war so schön, mit echten Menschen zu sprechen, Menschen aus allen möglichen Ländern, Kulturen und Hintergründen! Online zu verkaufen ist sicher und bequem – du musst nichts packen, schleppen, ordnen, Stand aufbauen, mit den örtlichen Gegebenheiten Vorlieb nehmen und versuchen alles so gut wie möglich an den Mann (die Frau, das Kind) zu bringen. Und es war ein Wunder, dass ich ein Engel an meiner Seite hatte, eine strahlende, erfahrene FIlzerin mit dem Herz auf dem rechten Fleck: Pavan. Sie teilte mit mir den Stand und brachte alles, was ich nicht hatte: Erfahrung, Ruhe, Ordnung, Erfindungssinn und Displays. Ich, meinerseits, hatte die Nacht davor nicht geschlafen, weil eine Tasche nicht fertig werden wollte. Also war ich totmüde, Chaos pur und völlig aus dem Konzept geraten. Irgendwann kamen schon Kunden und ich war am Pinnen und Auspreisen. Als alles dann stand, ging in mir die Sonne auf. Und am liebsten haben sich mit meinem Stand die kleinen Mädchen beschäftigt. Da ich meine Sonnenblumen als Demonstration des Gewerbes am Ecktischchen gehäkelt habe, kamen die Neugierigen und stellten Fragen.

IMG_2670

Dieses italienische Mädchen wollte wissen, wie man im Kreis häkelt. Wir übten zusammen das Vernähen und machten aus einer feinen, kleinen Sonnenblume einen Ring. Passt er nicht wie angegossen?

IMG_2673

Und der charmanten Eliza stand dieses weiße Halsband gar wunderbar:

IMG_2680

So sah also mein Stand aus:

IMG_2662

IMG_2663

IMG_2665

IMG_2664

Pavan ist so genial: sie spannte einen Regenschirm an der gegenüber liegenden Ecke und pinnte meinen Fußschmuck daran. Die meisten Besucher dachten, es wären knappe Bikini. Kein einziger wusste etwas von Barfußsandalen.

IMG_2668

ich brachte drei meiner aufwendigsten Teppiche mit: zwei hängen hinter mir auf dem Bild. Beim Einräumen nach dem Marktschluss habe ich in der Eile alle drei Teppiche an der Leine vergessen. Aufgefallen war mir der Verlust erst, nachdem ich nach Hause kam. Gott sei Dank wurden sie von den Veranstaltern in Sicherheit gebracht. Heute hole ich sie ab.

Und das ist der Stand von Pavan. Ihr Shop auf Dawanda heißt „sissis order“ und sie ist eine wahre Meisterin des Nassfilzens. Alles kann sie aus der feinen Merinowolle zaubern: von Blumen und Handytäschchen bis aufwendigen Schmuck, atemberaubende Schals aus Seide oder Baumwolle oder Wandbehänge und Portraits.

IMG_2660

IMG_2671

Am Nachmittag machte ich die Runde durch den Markt und entdeckte diese unwiderstehliche gehäkelte Torte.

IMG_2690

Die Dame im Hintergrund heißt  Jelena Zak. Ihre farbenfrohen gehäkelten Süßigkeiten und Applikationen sind auf dem  Dawandashop „Jelena-1“ zu bewundern.

IMG_2691

Dieser Schmuck entsteht unter den geschickten Hände von Elisabeth Fuckel mit dem Label KLÜNCK (aus Klunkel und Glück).

IMG_2687

Sie verbindet verschiedene Materialien genauso wie Nostalgisches und Futuristisches.

Die Produkte auf dem nächsten Bild sind alle von Emma Wood selbst gewebt.

IMG_2702

Emma kommt aus England und hat einen tollen Farbensinn. Alle ihre Produkte entstehen aus dieser feinen Merinowolle:

IMG_2706

IMG_2705

Auf ihrer Homepage www.emma-wood.com habe ich ein stilsicheres  Männerset entdeckt:

Eine interessante Entdeckung war für mich die Textilpuppenwelt von Anja Haag aus Hamburg.

IMG_2698

Ihr Label heißt „meinePuppe„.  Wir unterhielten uns über die Charaktereigenschaften, die eine Puppe verkörpern darf.  Je weniger spezifisch eine Puppe angelegt ist, desto mehr Fantasie kann das Kind in sie einfließen lassen.

IMG_2701

Mich interessierten die Materialen, aus denen die Haare gemacht sind.  Besonders gelungen fand ich die Haare des Jungen in der Mitte. Sie sind aus Mohair entstanden. Unglaublich!

IMG_2700

Diese ausgefallenen Röllchen stammen von „Montagehalle-Berlin„. Sie sind keine Zpagetti und kein Recotton, sondern geschnitten aus neuen Stoffbahnen. Aus diesem Grund ist eine breite Pallette an lebendigen Farben vorhanden. Bombensicher.

IMG_2694

Und das Beste zuletzt: ich wollte unbedingt die Arbeit von Packattack erleben und war wirklich beeindruckt. Fantasievolle Taschen, nach Kundenwunsch genäht: mit allem Drum und Dran, mit einer Nähmaschine, die alles packt, eine aus schwerem Eisen.

IMG_2707

Die Nähmaschine hat sogar einen Namen: „Barbarella“. Was man auf dem Bild sieht ist eigentlich das Innenleben einer Tasche. Ich dachte, es sei das Gesicht, so ausgefallen patchworkartig. Aber nein. Das Ganze musste behämmert, zugenäht, mit einem heißen Lötgerät das Gummi abgeschnitten und umgedräht werden. Eine Hammerarbeit.

IMG_2710

IMG_2713

IMG_2716

IMG_2719

IMG_2720

Entstanden ist eine einzigartige Tasche mit einer Spinnwebe, mit einem Handytäschchen und noch einer mittelgroßen Innentasche drin.

Hier sind weitere Beispiele von den „Taschen gegen alles“:

IMG_2712

IMG_2714

Ja, hier wurde eifrig gearbeitet und … gebastelt. Für das Bastelt war DaWanda zuständig:

IMG_2724

Die Erwachsenen waren wohl eifriger als die Kinder… und tief konzentriert bei der Arbeit.

IMG_2722

IMG_2723

Irgendwann hörten wir Glocken…

Es war ein ereignisreicher Tag.

Eure Bennelle

An alle Kreative – aktuelle Ausschreibung!

Achtung, Ausschreibung!

Die Künstlerin Silke Bosbach hat eine Herausfoderung für Selbstgestalter gestartet.

Alle Kreative können sich bis zum 29. Mai für die Teilnahme an dem 3. Textilen Outdoor Award „My Bird“ bewerben. Es geht darum einen Stoffvogel(rohling), der zur Verfügung gestellt wird, so fantasievoll wie möglich zu bekleiden. Es winken tolle Preise und öffentliche Ehren. Die 10 Siegervögel werden dem Kinderhospizen e.V. übergeben, der die Birdies krebskranken Kindern überreicht.

Alle Informationen sind hier nachzulesen: http://faser-um-faser.de/mybird/ausschreibung/

Im Jahr 2012  trug die Ausschreibung den Titel “Faser um Faser :: Textiler Kunstwanderweg”. Die Teilnehmer sollten ein textiles Kunstobjekt für den Outdoorbereich stricken, häkeln, weben, nähen oder filzen. Die 20 ausgewählten Werke können ab Juni 2013 für 4 Monate in der freien Natur bewundert werden.

Vom 02. Juni bis 11. Oktober 2013 wird in der Gemeinde Much, und damit in der Geschichte Deutschland erstmals, ein TEXTILER KUNSTWANDERWEG realisiert. Silke Bosbach wird auf dem 6 km langen Mucher Familienwanderweg die Freiluftgalerie der besonderen Art mit 21 Outdoor-Kunstobjekten unterschiedlicher Gestalter präsentieren.

Es werden insgesamt vier Führungen über den TEXTILEN KUNSTWANDERWEG mit Silke Bosbach für alle interessierten Personen angeboten:

Dauer:  ca. 2 Stunden

Start/Ziel: Parkplatz Hotel FIT

Wanderführerin: Silke Bosbach (freischaffende Textildesignerin)

Unkosten:  keine (bei Absage EUR 5,- pro Person)

Anmeldung:

Eine Teilnahme an den Führungen ist nur mit vorheriger schriftlicher Anmeldung möglich. Diese sollte bis 3 Tage vor der Veranstaltung erfolgen über:  webmaster@silke-bosbach.de .

Termine:

1.) Samstag, 29. Juni 2013, 10.30 Uhr

2.) Samstag, 27. Juli 2013, 10.30 Uhr

3.) Samstag, 31. August 2013, 10.30 Uhr

4.) Samstag 28. September 2013, 10.30 Uhr 

Weitere Informationen zum TEXTILEN KUNSTWANDERWEG, seinen Gestaltern und Kooperationspartnern sind zu finden auf http://www.faser-um-faser.de

Ich mache bei der neuen Ausschreibung mit. Was gibt es besseres, als einen weißen Stoffvogel, dem man das Fliegen beibringt?

Textil-Art

Leider stammt dieses Kleid nicht von mir, sondern von Paulina. Sie kommt aus Polen und ist ausgebildete Künstlerin. Ich bin heute auf ihr Shop auf Etsy gestoßen und wurde verzaubert. Jedes Produkt von ihr, besonders die Kleider und die Tops, duften nach Frühling, nach einem Leben, das man in vollen Zügen genießt, nach Hingabe und Ganzheit.

Ich fange erst gerade mit meinen Textilversuchen, werde aber erst dann davon berichten, wenn mein erstes Kleid zu Ende genäht wurde. Es wartet auf die Paar Schritte bis zur Vollendung…

Unique Beautiful Art To Wear Tunic TRIBAL  with DAFODILS Hippie Jungle Boho Tiger Leopard Haiti Wilde Mexican GipsyBeautiful Hippi Art to Wear Sleeveless Tunic   with Velvet Orange Boho Wilde  Mexican Gipsy Frida Colorful XLUnique Artistic Elegant Summer Lovely Wrinkled Jacket SUNFLOWERS VAN GOGH'S Boho Tribal Hippie Ethno Gipsy Country AntiqueBeautiful Rich Hot Summer Evening Party Dress/Tunic Art to Wear CINDERELLA  GYPSY  Hippi Gothic Antique Tribal Boho Ruffle