Fetzige Stuhlkissen

Meine Experimente mit dem selbstgebauten Rahmen gehen weiter. Ich nehme einige Schichten Filzwolle als Grundlage und wickle darauf mehrere Schichten aus verschiedenen Garnen aus dem gleichen Farbton. Das Ergebnis wird in der Waschmaschine verfilzt und ergibt eine sehr flauschige Angelegenheit, die gerade zu zum streicheln und kuscheln einlädt.

IMG_7815

Der Rahmen

 

IMG_7821

Geknüpft und frisch von dem Rahmen abgeschnitten

 

IMG_7832

Die eine Seite: das Garn ohne Wollanteil schießt raus.

 

Jedes Kissen hat zwei unterschiedliche Gesichter, es gibt keine „Rückseite“!

IMG_7830

Die andere Seite

 

Hier habe ich auch Mohair verarbeitet, was zu einem wunderbarem Vlies-Effekt führt. Absichtlich habe ich nur einen Teil richtig auseinander gezupft. Der Rest hat seine Noppen behalten.

IMG_7827

Fellartig: mit viel Mohair

 

Es folgen neue Farben: ich bin einfach süchtig geworden!

Die Kissen werde ich vorerst nicht zum Verkauf anbieten, bevor die Kollektion angewachsen ist und ich eine ganze Pallette zusammengestellt habe.

Kommentare und Anregungen sind jedoch immer willkommen!

Eure Bennelle

Advertisements

Warme Experimente

Ich liebe es mit Schurwolle zu arbeiten. Dabei will ich immer neue Ufer erforschen. Ihr erinnert euch bestimmt an die Spitzendeckenmuster, die ich auf Wolle übertragen habe. Im Ergebnis entstehen wundervolle Dekostücke, die durch das anschließende Verfilzen in der Waschmaschine fest und formstabil bleiben. Mein neuestes Experiment in punkto Spitze ist der Blumenteppich:

IMG_7765

Er eignet sich gut als Deko auf dem Boden, auf einem Sessel, auf einer Bank als Sitzauflage oder an der Wand als Wandbehang.  Der Teppich hat die Maße 100×39 cm und ist in meinen Shops auf Dawanda und Etsy zu erwerben.

Mein nächstes Produkt ist sehr interessant und für mich selbst eine Riesenüberraschung. Dieses kleine Quadrat (30 Quadratzentimeter mit den Fransen) hat 250 g Wolle gefressen und wurde weder gehäkelt, noch gestrickt, noch gewebt. Es handelt sich bei ihm um einen sogenannten Pompomteppich, den man um einen improvisierten Rahmen wickelt!!!

IMG_7631

Nach dem Verfilzen, verfestigten sich die Pompoms zu kleinen Noppen, die das Produkt 3 cm dick in die Höhe treiben. Das Quadrat kann als Stuhlkissen benutzt werden (passt genau auf einen Kinderstuhl) oder als kleines Sitzkissen (auch zum mitnehmen für draußen – Balkon, Joga, Wiese). Die Fransen habe ich eine halbe Stunde lang auseinanderrupfen müssen, denn sie waren sehr stark verfilzt.

IMG_7654

An der Wand macht sich die Struktur des Textilexperiments auch sehr gut. Ein Stück Vollkommenheit im Quadrat. Dabei kann die Wolle in diesen warmen Farben auch eine Metallwand oder Gestein veredeln.

IMG_7670

Weitere Textilexperimente folgen. Woran arbeitet ihr gerade?

Eure Bennelle.

Neuer Teppich, neue Decke

Eigentlich gibt es viel zu berichten, aber zu wenig Platz für Bilder. Ich habe vor einem Monat die obere Grenze erreicht und seitdem lösche ich alte Bilder, um neue einstellen zu können.

Bis ich aufgestockt habe, werde ich eher auf Links setzen, die euch zu dem jeweiligen Produkt weiterführen.

Heute zeige ich euch drei neue große Projekte, die schon auf Etsy eingestellt sind.

1. Über den lila Spiralenteppich aus gefilzter Wolle habe ich in den ersten Januartagen in meinen Blog „Die Teppichmacherin“ berichtet.

IMG_7253

2. Heute folgte der Jaquardteppich in Pastelfarben.

IMG_7589

3. Ein richtiges Highlight ist für mich eher meine erste Tagesdecke (mit der Option als Schal!).

IMG_7582

Sie entstand durch ein Experiment: tunesische Häkelei mit Flechtmuster. Ich kann euch keine nähere Benennung auf Deutsch anbieten, da ich mir das Muster selbst ausgedacht habe (was jemand bestimmt schon vor tausend Jahren schon getan haben muss!!!). Das Muster gefiel mir so sehr, dass ich nicht aufhören wollte, bis die Wolle aufgebraucht wurde. Dann griff ich zu dem Fransengarn… einfach aus Jux und Dallerei. Ehrlich gesagt, würde ich diese Decke sehr ungern weggeben, so lieb habe ich sie gewonnen. Sie ist aus 100% italienischer Schurwolle gehäkelt und ist total weich uns warm. Mit den Fransen zusammen erreicht sie die stolzen Maße von 100×140 cm.

Schon morgen kann ich von neuen Projekten berichten (wenn der Speicherplatz für Fotos es erlaubt!).

Bleibt gesund, dem neuen Jahr wohl gesonnen und voller Energie,

eure Bennelle

 

Patchworkteppich in Beige

Quadrate habe ich schon gelernt zu verbinden, aber mich reizte das Verhalten der Wolle bei Formen in verschiedenen Größen – so entstand der beigefarbene Patchworkteppich.

IMG_4421

Eigentlich nichts Schwieriges: es galt nur den mittleren Quadrat so groß zu häkeln, dass er genau auf je zwei kleine Quadrate passt. Dann das Ganze mit dem Clustermuster umhäkeln, fertig. Die Querverbindunsnähte habe ich mit den Farben aus der Mitte der Quadraten gestaltet. Sonst wäre der Teppich zu beige geworden, spirch fade!

IMG_4432

Eine Erkenntnis hat sich bestätigt: Granny Squares verfilzen gut und ziehen weniger ein als halbe oder ganze Stäbchen. So hat der Teppich die endgültigen Maße von 105×75 erreicht, d.h. er hat nur je 20 cm von jeder Seite verloren!!!

Bis bald mit neuen Projekten und Experimenten,

eure Bennelle

Spitzendeckchen aus verfilzter Wolle

Heute habe ich eine weitere Idee verwirklicht, die in meinem Kopf schon lange herumgeschwommen ist: das Verfilzen eines Spitzendeckchens aus Filzwolle.

IMG_4414

Der 6-zackige Stern aus Blau und Farbverlauf ist 71 cm (von Spitze zu Spitze) groß geworden und da er formstabil ist, kann er so an die Wand angehängt werden. Eigentlich würde die Arbeit als Wandbehang besser zur Wirkung kommen.

Mehr Bilder und Erkenntnisse könnt ihr hier nachlesen.

Einen schönen, entspannten Abend wünscht euch

eure Bennelle

Der verfilzte Granny-Square-Teppich mit Lochrand

Das wollte ich einmal ausprobieren: Granny Squares verfilzen. Ich hatte schon vor einem Monat 20 Quadrate gehäkelt und sie in einer Große von 20×20 cm in einer Kiste gelagert, bis ich genug Wolle für die weitere Verarbeitung bekomme. Vor 2 Tagen nahm ich mir die Quadrate vor und umhäkelte sie reihenweise in der Randfarbe. Daraus gestaltete ich die ganze Fläche und umhäkelte den Wollteppich mit einem Lochmuster.

 

Im Endeffekt bekam ich einen Filzteppich in der Größe 135×95 cm, der sich sehen lässt. Ehrlich gesagt, will ich jetzt von den Granny Squares ein bisschen Abstand nehmen, da sie wahnsinnig viel Arbeit machen.

IMG_4367

Kaufen kann man den Teppich hier. Übrigens läuft in meinem Dawanda-Shop die SSV-Rabattaktion. Ihr könnt jedes Produkt bis zum 7.9.2014  zu 15% Ermäßigung bekommen, wenn ihr den Couponcode „sparen2014“ bei der Kaufabwicklung angibt.

Mein nächstes Projekt liegt schon ausgebreitet auf dem Wohnzimmertisch und wartet auf meine Hände. Es besteht auch aus Wolle, nur diesmal ein bisschen anders.

Euch wünsche ich farbenfrohe Kreativstunden,

eure Bennelle

Floral gemusterter Jaquardteppich

Dieser Teppich ist wie im Trance entstanden: ich sah die Pastellfarben im Wollladen und konnte nicht widerstehen! Ich schnappte mir 1,5 kg Wolle und bekam leider keinen Mengenrabatt (ein Scherz), aber sei es drum 🙂 Eine Stunde später, kaum zu Hause angekommen, stürzte ich mich in die Arbeit, ohne Plan, ohne genaue oder sogar ungenaue Vorstellung, was ich tue und wie ich es tun sollte. Es ist meine Art zu arbeiten: ich lasse mich vom Schöpfungsprozess leiten und bin selbst überrascht, was daraus entsteht.

IMG_4294

Floraler Teppich im Jaquardmuster

Der florale Teppich in zarten Tönen hat einen Durchmesser von 120 cm erreicht. Er liegt immer noch in meinem Wohnzimmer, da ich mich an ihn überhaupt gewöhnen muss: er ist innerhalb von 24 Stunden entstanden. Ich habe gehäkelt wie der Wind und mich nur zwischendurch kurz schlafen gelegt. Das Ergebnis muss ich erst einmal verdauen.

IMG_4293

Der Teppich kann in meinem DaWanda-Shop erworben werden. Und wenn er euch gefällt, sagt es weiter 🙂

Euch wünsche ich viel Mut zum Experimentieren und wunderbare schöpferische Tranceerlebnisse!

Eure Bennelle