Die Granny Square Tagesdecke

Bevor ich wieder in tausend neuen Projekten versinke, zeige ich euch meine erste große Granny Decke. Das Wunder besteht aus 60 Quadraten, je 4 bis 6 gleich in der Reihenfolge der Farben darin. Ich habe versucht sie alle aufzunehmen, jedenfalls bekommt ihr hier einige zu sehen.

IMG_4339

Die Technik ist denkbar leicht: Granny pur, gearbeitet in Dreierclustern. Es ist wichtig auf die gleiche Stärke bei den Garnen aufzupassen, damit die Quadrate auch gleich groß ausfallen. Verbinden kann man die Biester durch Vernähen und Verhäkeln und … unterwegs. Ich habe mich für das sichtbare Verhäkeln durch Kettmaschen entschieden. Die Kettmaschen machen den Rand nicht so dick, aber diesen Rand wollte ich unbedingt haben, damit die Decke Struktur bekommt.

IMG_4318

Die Decke hat nach dem Verhäkeln der einzelnen Quadrate und dem Umhäkeln die Größe von 100×180 cm erreicht. Ich habe mich sehr geärgert, dass ich nicht noch eine Reihe hinzugefügt habe, damit ich die 2 m erreiche. Beim nächsten Mal werde ich großzügiger rechnen.

IMG_4418

Auf einem schönen Boden gibt die Decke auch den Teppich ab. Besonders wenn man eine Antirutschmatte darunter packt, kann ich mir diese Variante sehr gut vorstellen. Außerdem ist das Garn schön weich, dick und warm!

IMG_4311

Ja, die Grannies waren ein Genuss, doch das Fädenvernähen eine Plage. Am besten vernäht man jedes Quadrat schon nach der Anfertigung, damit man nicht später 60x4x2 Fädchen verstecken muss.

IMG_4334

Und jetzt ein Paar Worte zum Rand. Da die Quadrate in Clustern gearbeitet sind, ist es ein Leichtes, einfach die große, nach der Verbindung entstandene Fläche zu umhäkeln. ich habe die erste Rehe praktischerweise in Clustern gearbeitet. Die Zweite habe ich in Popcorn-Muster gehäkelt und dann mit Picots abgeschlossen.

IMG_4326

Da es mir nicht bunt genug war, habe ich im Zwischenraum zwischen der ersten und der zweiten Randreihe eine Ziernaht eingehäkelt .

IMG_4381

 

Und? Wie findet ihr mein neues Werk?

Bis zum nächsten Mal mit neuen Inspirationen,

eure Bennelle

Advertisements

Rote Decke, weißes Kissen – mit Anleitung

Hallo Leute! Seid ihr guter Dinge? Seid ihr bereit für zwei spitzenmäßige Projekte für ein wundervolles Zuhause?

Burgundrote Decke

Ich stelle euch erst einmal eine dunkelrote Decke vor. Sie besteht aus feinen Granny Squares, die man im Laufe des Häkelns verbindet und nicht zu vernähen braucht.

At Home -- Merlot Throw

Die kostenlose Anleitung dazu gibt es leider in Englisch, aber die gute Nachricht ist das PDF-Format. Ich finde diese Dateien sehr praktisch und lege mir eine ganze Sammlung an. Irgendwann schaue ich rein und werde immer wieder inspiriert.

Filigranes Kissen in Weiß

Das zweite Projekt stammt von Daniela. Sie hat auf meinem Post „Granny Mania“ reagiert und so habe ich ihre Posts überflogen. Ja, ich schaue mir immer die Blogs von den Leuten an, die bei mir Kommentare hinterlassen oder denen ein Beitrag von mir gefällt. So entdecke ich viel Schönes, was ich mit euch mitteilen möchte und lerne euch kennen.

Das Kissen von Daniela hat mich auf der Stelle verzaubert und ich habe sie gefragt, ob ich das Bild mit ihrem Blog verlinken kann.

Die kostenlose Anleitung in deutscher Sprache und PDF-Format (wow!) findet ihr hier. Ich wollte wissen wie das geht… PDF-Dateien hochladen… auf dem WordPress-Blog… und Daniela verriet mir, dass sie die Datei in die Mediathek stellt und dann das Post damit verlinkt. Gut zu wissen! Danke Daniela!

Meine Granny-Decke, die immer noch nicht fertig vernäht ist, bekommt ihr im nächsten Post zu sehen (VERSPROCHEN!). Ich muss nur noch die Bilder bearbeiten.

Bis dann,

eure Bennelle

 

Granny Mania

Ich  habe gerade eine große Granny-Square-Decke fertiggestellt und bin total stolz auf mich. Leider dauert das Zusammenhäkeln und Vernähen der tausend kleinen Fäden der 60 bunten Quadrate ganze Tage und da bin ich eben stecken geblieben.  Ich hoffe euch das Ergebnis schon morgen zu präsentieren. In der Zwischenzeit habe ich für euch einige interessante Granny-Square-Entdeckungen gesammelt:

1. Granny-Amigurumi

Dieses Nashorn ist mein absoluter Favorit. Die Quelle findet ihr auf dem bedruckten Bild.

Bei diesem strahlenden Froschprinzen sitzt jedes Detail. Sogar die goldene Krone ist tadellos geformt.

2. Große Granny-Square-Decke mit Fototutorial

Auf weißem Hintergrund gebetet sind die schönen Farben der großen Decke von Sandra Juto. Ihr kostenloses Tutorial führt euch Schritt für Schritt zur Herstellung eines eigenen Prachtstücks. http://sandrajuto.blogspot.de/2013/07/tutorial-how-to-make-sandra-jutos.html

Überhaupt lohnt sich der Besuch dieses Blogs. Die Fotos zu den vielen unterschiedlichen Themenbereichen sind ein Balsam für das Auge.

3. Kleine Beutel

Elealinda Design bietet die Häkelanleitung zu diesen süßen Beutelchen  als PDF an.

Auf ihrem Blog http://www.elealinda-design.de hat die Künstlerin noch viele Granny-Tutorials eingestellt. Ob Nikolausstiefel, Körbchen mit Deckel oder Girlanden, es ist für jeden etwas dabei.

Jetzt mache ich mich wieder ans Vernähen und melde mich ganz bald mit meinem nächsten Projekt,

eure Bennelle

 

Luftiger Schal aus Regenbogenmohair

Ich mag Projekte aus einem einzigen Knäuel Wolle. Wenn ich auf der Banderolle lese, für einen Pulli wären 450 g von Nöten, bekomme ich schon Herzschmerzen. 450 g sind 9 Knäuel a 50 g. Wahnsinn!

Nein, ich habe die Geduld für Pullis nie gehabt, außerdem muss man dabei ganz genau zählen, ganze zwei gleiche Ärmel herstellen und die Form ganz genau beachten… Wo bleibt der kreative Ausdruck dabei? Für Pullis gibt es Strickmaschinen. Sie stricken schön glatt und regelmäßig und kriegen die Form so richtig gut hin. Ich aber ziehe übersichtlichere Projekte vor (meine Teppiche sind eine andere Sache, sie fallen unter der Rubrik „Meditation im Kreis“ und gehören eher zur Abteilung „Bodenbilder“, die ich eigentlich lieber an der Wand wissen möchte).

Zurück zum heutigen Thema: ein Knäuel Mohair mit wunderschönen Farben – ein süßer luftiger Schal. Mein Dilemma war: wie schaffe ich es den Schal so zu gestalten, dass er lang und voluminös genug wäre, also seine wärmende Funktion erfüllt, und doch nicht mehr als die 50 g braucht. Die Lösung hat das Material selbst herausgefordert: Mohair verlangt viel Luft, um sich auszubreiten, also mit einer stärkeren Nadel ein löchriges Muster kreieren und die Breite auf 10 bis 16 cm begrenzen. Entscheidung getroffen, also legte ich los.

IMG_3346

Damit die Farben schön durchgemischt werden, habe ich immer der Länge nach gehäkelt und auf dem Zufallsprinzip vertraut. Beim Regenbogen kann man nichts falsch machen, die Farben passen immer gut zusammen. Eines verrate ich den Kopielustigen: der Anfang liegt in der Mitte, gehäkelt wird von beiden Seiten.

Und hier zeige ich euch die verschiedenen Möglichkeiten diesen Schmuckschal zu tragen:

IMG_3452

IMG_3436

IMG_3437

IMG_3440

 

IMG_3462

IMG_3374

IMG_3354

IMG_3350

IMG_3368

IMG_3379

IMG_3353

Eine haarige, aber seeehr schöne Angelegenheit.

Der Schal ist auf Dawanda und Etsy zu haben. Ich hoffe, er hat euch gefallen oder zu etwas viel Schöneres inspiriert 🙂

Bis bald,

eure Bennelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Luxusumhang

Hallo Leute,

ich habe einen Umhang für besondere Anlässe erschaffen, der das einfachste schwarze Kleid oder Oberteil (kann auch weiß oder grau sein 🙂 so aufpeppt, dass frau sich in eine Dame von den oberen zehn Tausend verwandelt … oder in eine Diva! So einfach geht das.

Und hier, wie oft, zeige ich euch ein Paar Arbeitsschritte. Die Anleitung dazu gibt es leider nicht, da ich oft so schnell arbeite und vom Prozess selbst geleitet werde, dass ich total vergesse, mir aufzuschreiben, was ich genau tue.

So. Am Anfang waren die Garne da, die ich in eine löchrige Struktur einbauen wollte: Effektgarn, glattes Baumwolle-Viskose-Garn und schwarz als Mitlauffaden für das Effektgarn.

IMG_3580

In der Mitte seht ihr das glatte, glänzende Luxusgarn. Es flutscht so durch die Finger, dass man es schwer mit der Nadel auffängt, aber es geht.

IMG_3581

Ach ja, ich habe als Kontrast die Effektwolle mal mit Schwarz, mal mit Weiß untermauert. Der Trick hatte ich schon bei meinem Smylie-Teppich ausprobiert. Da hatte ich das Effektgarn mit Filzwolle verhäkelt und dann verfilzt. Als Ergebnis bekam ich einen schön dicken und warmen Wollteppich, der obendrein total angenehm weich war.

IMG_3593

IMG_3598

 

IMG_3603

Ab jetzt sind die Fotos mit Blitz gemacht, da es schon dunkel wurde, also entschuldigt die schlechtere Qualität.

Hier ist eine Arbeitsphase zu sehen. die in die Hose gegangen ist. Ich habe ein grau-metallisiertes Garn als Abschluss ausprobiert, aber es war zu weich , um gut zu beschweren und wollte sich meinen Vorstellungen nicht anpassen, also habe ich es verworfen und entfernt.

IMG_3612

IMG_3613

Und jetzt kommt die Endfassung:

IMG_3687

Was sind die Vorteile dieses Schmuck-Umhangs? Er zerknittert nicht und ist sehr leicht, also kann er in jede beliebige Damentasche verschwinden oder daraus gezaubert werden, damit er euch in eine Königin der Nacht verwandelt. Außerdem kann er vielfältig getragen werden:

1.

Ganz brav und traditionell, die Schultern verdeckend:

IMG_3689

2.

Schief über die eine Schulter hängend:

IMG_3698

3.

Tief vorne hängend, wie eine große Halskette:

IMG_3697

4.

Ganz nach hinten gezogen, sodass vorn ein Collier um den Hals zu sehen ist und ein Boa im Rücken:

IMG_3718

IMG_3716

5.

Auch glatt die Schultern ausgleichend und leicht zeigend wäre eine sehr anziehende Möglichkeit:

IMG_3702

In echt war dieses Schmuckstück gestern auf dem Small Business Markt in der Sonnenburger Straße zu sehen. Auf dem Stand hing es direkt über meinen Kopf 🙂

IMG_3936

Zu erwerben ist der Umhang  hier .

Über den gestrigen Markt und die sympathischen und begabten Aussteller, die ich mir näher angeschaut habe, erzähle ich morgen.

Gute Nacht und Luxus-Träume wünscht euch

eure Bennelle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Traum in Farbe

Träumt ihr in Farbe oder schwarz-weiß? Haben eure Träume eine gewisse Farbästhetik? Ich meine nicht den symbolischen Wert, sondern die rein bildliche „Szenengestaltung“, Licht, Farbschattierungen, Dunkelheit, klare Farbzusammenstellungen, Nuancen? Ich nehme all diese Elemente und Zusammenhänge im Traum sehr bewusst wahr, doch leider vergesse ich das meiste nach dem Aufwachen.

Was Farben angeht, sehe ich nur im Traum. Tagsüber bin ich farbenblind, d.h. ein Tollpatsch in der Farbgestaltung. Jedes neue Projekt ist ein Kampf, wenn ich die Farben dafür auswähle, deshalb lasse ich mich entweder durch die vorhandenen Farben oder durch meinen Bauch im Prozess leiten und tauche in die Arbeit quasi blind ein.

Heute bekam ich eine Erleuchtung… d.h. ich entdeckte eine Website, die meinen Geist mit Farbensinn verzauberte: http://design-seeds.com/ . Das Artikelbild stammt von diesem e-Book: http://store.blurb.com/ebooks/212300-design-seeds

Hier sind noch einige fantastische Beispiele:

0

cat tones

Mehr frische Farben und Ideen gibt es hier: http://blog.design-seeds.com und auf Pinterest: http://pinterest.com/source/design-seeds.com/

patchworked hues

tie tones

frosted tones

misty tones

Ich folge ab heute diese Seite auf Pinterest. Euch wünsche ich Farbinspirationen ohne Ende und erfolgreiches Implementieren in eure Projekte.

Verzaubert und beflügelt,

eure Bennelle

Ein schönes Mädchen trägt meinen Schmuck

Was gibt es Schöneres auf der Welt, als Freude zu schenken und beschenkt zu werden? Beides zusammen trifft selten ein, aber in diesem Fall ist das Glück vollkommen.

Das Mädchen auf dem Artikelbild heißt Nanda. Sie ist soeben 18 Jahre alt geworden (herzlichen Glückwunsch!!!) und hat sich in meinen Hand- und Fußschmuck verliebt und mich kurz angeschrieben. Ich habe mir ihr Blog angeschaut und war begeistert von ihrem Stil und von der Gestaltung ihrer Bilder, also habe ich mich entschlossen, ihr den heiß ersehnten Schmuck zu schenken. Nanda machte daraus fantastische Bilder, die ich euch nicht vorenthalten will.

IMG_46h66

IMG_46kln34

IMG_4469 (2)

IMG_4471 (2)

IMG_4583

Die Ohrringe habe ich aus alter Spitze gestaltet. Das Ornament habe ich ausgeschnitten. Ich finde sie sehr fein und romantisch.

PicMonkey Collagegf

IMG_4642

IMG_4666

Seid ihr auch von Nandas Schönheit überwältigt? Alle Fotos und vielmehr findet ihr auf ihrem Blog:  http://srevolrof.blogspot.de/

Mein Schmuck steht ihr aber auch ausgesprochen gut. Schade, dass der Sommer vorbei ist!

Bald gibt es von mir wieder schöne und warme Häkelmode, also bleibt dabei und schaut regelmäßig vorbei!

Eure Bennelle