Minion inspired keychain // Minion-Amigurumi als Schlüsselanhänger

Voila, endlich habe ich einen kleinen Minion gezaubert.  Gestern habe ich mich einfach hingesetzt und in einem Atemzug die Nacht durchgemacht. Beim Sonnenaufgang hatte ich das süße Ding fertig. Praktischerweise kann es als Schlüsselanhänger oder Wipp-Puppe im Auto dienen:

IMG_2780

Er ist stolze 8 cm groß und vollbepackt mit Liebe :))).

IMG_2782

IMG_2787

 

Mein Minion ist einfach aus meinem Kopf geflossen. Wer aber kostenlose Anleitungen zu Minion-Amigurumis sucht, kann folgende Links besuchen:

Minion-inspirierte Tasche

Schlüsselanhänger

Wer morgen zum Makers Market in Berlin kommt, kann auf dem Bennelle-Stand noch ein Paar neue Amigurumis und nagelneuen Spitzenschmuck entdecken. Ich hoffe auf gutes Wetter und viel gute Laune am internationalen Kindertag.

Bis bald mit neuen Ideen,

eure Bennelle

 

Zwei unterschiedliche Taschen

Heute stelle ich euch meine letzten Taschen vor, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Die erste ist aus fransigem T-Shirt-Garn gehäkelt. Da es um Reste von der Textilproduktion geht, kann man nie wissen, was ankommt und ob zwei Knäuel gleich sein werden. Ich bestelle seit Monaten bei Ebay und lasse mich überraschen. Allen, die viel verbrauchen, d.h. große Projekte angehen, kann ich die Konengarne heiß empfehlen. Ich mag das Gefühl der Fülle, wenn ich an etwas arbeite. Sonst ist man ständig auf der Suche nach Kompromissen oder man beendet das Projekt nie, weil das Garn, von dem vielleicht ein winziger Teil noch nicht gereicht hat, nicht mehr nachzukaufen oder bestellen ist.

IMG_2705

Die Fransentasche ist leicht dehnbar und nicht zu schwer. Die Henkel habe ich extra breit gemacht, damit sie komfortabel auf der Schulter liegen und auch gewichtigeren Inhalt problemlos tragen können. Der Knopf wird direkt durch die Vorderseite geschlossen.

IMG_2703

Der Boden ist oval, damit die Tasche mehr Volumen bekommt.

IMG_2711

Die zweite Tasche ist perfekt für das Handgelenk geeignet und umfasst gerade das Nötigste fürs Ausgehen: die Geldbörse, ein Brillenetui, Handy, Taschentücher, Lippenstift. Sie ist 18 cm hoch und 13 cm breit.

IMG_2726

Man kann die Kordel auf der einen Seite ganz herausziehen. Die Kordel selbst ist im Stil „Romanian Lace Cord“ gehäkelt, worüber ich kürzlich berichtet habe.

IMG_2729

Die ganze Tasche ist sehr dicht gehäkelt, also braucht sie kein Futter. Als kleine Verschönerung habe ich einen goldfarbigen Riesenknopf mit einem Stoffgarn in Olive verknotet und zwei Reihen damit durchgezogen.

IMG_2732

 

Weitere Taschen sind in Arbeit… wieder ganz anders :))

Euch allen viel Sonne und beste Stimmung wünscht

eure Bennelle

 

 

Ketten aus Romanian Cord Lace

Seit einer Woche häkle ich seilartige Ketten aus verschiedenen Garnen, um zu sehen wie dick sie werden. Inzwischen habe ich ein ganzes Arsenal davon und musste anfangen, sie in Schmuck zu verarbeiten. Wie man diese Ketten macht, habe ich im Youtube erfahren. Hier wird es gezeigt und ihr werdet es auch mögen: es ist total leicht und eine elegantere Alternative zur Strickliesel.

Diese lange Kette ist aus Bändchengarn gehäkelt und ist mehr als 2 cm dick.

IMG_2442

Ich habe mir lange überlegt, ob sie einfach so, als Seil bleiben sollte, aber dann sah ich meine Holzperlen und zauberte diese kleine Verzierung damit:

IMG_2446

Die Colliers, die jetzt folgen, enthalten dieses „Seil“ als erste Reihe. Dadurch sind sie fest und haben einen schönen Rand. Beide Colliers sind in demselber Muster ausgeführt.

IMG_2514

Das schwarze Halsband hat eine bronzefarbene Blechbrosche in der Mitte, die durch ein Kettchen umrandet ist.

IMG_2500

 

Der Choker in Altrosa ist einfarbig gehalten, so auch die Perle, die vorn hängt.

IMG_2523

Man kann einiges mit dieser Kettenart anstellen. Es lohnt sich sie auszuprobieren.

Damit verabschiede ich mich bis bald,

eure Bennelle

Granny Square Bag

Meine kreative Energie kommt in Schüben und so ist es auch mit den Mustern, die ich beim Häkeln verwende. Vor etwa einem Monat musste ich unbedingt wochenlang Quadrate häkeln: Granny Squares. Klein, groß, ein- und mehrfarbig, mit und ohne Plan. Momentan liegen 2 fast fertige Taschen und 3 unfertige Teppiche herum, die aus diesem Muster entstanden sind. Eine Tasche kann ich heute schon zeigen: sie ist aus Baumwolle gehäkelt:

IMG_2145

Da passt gerade das Tablett meiner Tochter hinein… oder ein größeres Kinderbuch:

IMG_2148

Jedenfalls ist es die perfekte leichte, handliche Sommertasche für die Schulter.

IMG_2144

Zu erwerben wäre die Tasche hier.

Es ist immer gut, solche Produkte mit einer Lage Stoff von innen zu sichern. In den nächsten Tagen werde ich die anderen zwei Taschen mit Futter versehen und zur Schau stellen.

Bis demnächst, mit viel sonniger Stimmung und neuen Ideen,

eure Bennelle

Die Bustiers im Mai


Sie könnten nicht unterschiedlicher sein: meine letzten Bustiers. Ich zeige euch drei neue Modelle, jedes mit eigenem Charme.

Schwarz und Rot sind die klassische Lösung für dieses flauschige Exemplar:

IMG_2133

Hier habe ich zum ersten Mal Perlen mit eingearbeitet: das sind Holzperlen in Schwarz und Rot. Schwarz geht fast unter, es ist subtil angedeutet. Man sieht auf dem ersten Blick nur die roten Perlen. Ich finde es einfach spannend, bei einem Kleidungsstück nach und nach mehr zu entdecken.

IMG_2131

Zurückhaltung pur ist bei diesem Neckholder angesagt. Ich habe mich sehr gefreut, das Garn in Olve-Grau zu bekommen. Es ist Polyester, vierfädig, gekräuselt und hält garantiert kühl im Sommer.

IMG_2393

Die einzige Verziehrung ist der angedeutete Rand in Beige und die Zweifarbigkeit der Träger. So bleibt das klassisch geformte Oberteil mit fast allen Farben kombinierbar.

IMG_2392

Und das Beste zum Schluss: mein neuestes Bustier mit auffallendem Farbverlauf in Braun, Pink, Rosa und Orange. Dieser Neckholder ist aus zwei Dreiecken gehäkelt, die sich in der Mitte verjüngen und vereinen. Unterhalb ist das Bündchen in einem Spitzenmuster gehalten, oberhalb ergab sich ein flacher Ausschnitt.

IMG_2406

Die Bänder sind extra lang, damit sie auf dem Rücken gekreuzt und vorn gebunden werden können. Die Mitte krönen zwei übereinander vernähte Knöpfe.

IMG_2411

Wie immer, könnt ihr die Teile in meinen Online-Shops finden. Auf DaWanda sind sie momentan für 15% weniger zu bekommen, da mein Shop an der aktuellen Rabattaktion teilnimmt. Heute ist ALLES billiger, auch die Teppiche!

Bis bald, wenn ihr mögt,

eure Bennelle

Neuer Hand- und Fußschmuck: Geometrie des Dreiecks

In den letzen Tagen habe ich wieder mit Dreiecken experimentiert und daraus neuen Fuß- und Handschmuck gebastelt. Dreiecke bieten viel an Innenleben und sind sogar spannender als die Quadrate und die Kreise. Meine Experimente gehen weiter, aber ich zeige euch was kürzlich entstanden ist:

Glücksbringer in Grün: ein Kleeblatt:

IMG_2373 IMG_2374

 

Blaue Blume mit Perle in der Mitte:

IMG_2365 IMG_2366

Rostiges Orange in geometrischem Dreiecksmuster:

IMG_2381 IMG_2382

Ecru, klassisch:

IMG_2356 IMG_2357

Bald sind wir die Eisheiligen endlich los und können uns richtig der Sonne verschreiben.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen sonnigen Tag,

eure Bennelle

 

 

Makers Market und die Kuschelteppiche

Ich weiß, in diesem Blog geht es nicht vorrangig um meine Teppiche, dafür habe ich einen anderen, „Die Teppichmacherin“. Aber letzten Sonntag hatte ich einen Stand beim Makers Market in Berlin, Schwedter Straße, dort, wo die alte Internationale Tankstelle ist (ein Bild von der Tankstelle kommt am 1.6., wenn ich wieder dabei bin). Ich muss zugeben, es war saukalt und aus diesem Grund sind nicht besonders viele Besucher erschienen. Aber es ist immer wichtig, sich mit den Menschen zu unterhalten, die am Stand stehen bleiben, da man die seltsamsten Erfahrungen macht.

IMG_2158

Eine Frau hat mich wegen des Rosateppichs aus dicker Kuschelwolle angesprochen, der im Bild links oben zu sehen ist. Sie meinte, es wäre eine Verschwendung, das tolle Kuschelgarn für so etwas zu opfern. Ich war total verblüfft. Verschwendung? Ich hatte das Garn doppelfädig genommen, damit er richtig dick erscheint, dass der Teppich warm und kuschelig dicht wird. Schnell wird mehr als ein Kilo verhäkelt, aber das ist auch so üblich. Materialkosten? Fragt eher nicht.

Den rosa Teppich habe ich extra für ein Mädchenzimmer entworfen, so schön blumig und pink, toll für eine kleine Prinzessin.

DSC_1268

 

IMG_4302

Dann folgte eine Entsprechung in Blau für einen kleinen Prinzen.

IMG_0657

IMG_0669

 

Ich verstehe die Welt nicht mehr: es ist ja nicht sehr üblich Teppiche zu häkeln, und ja, es geht eine Menge Garn darauf, aber Verschwendung wäre dann eher das Yarn Bombing, womit Bäume, Straßenlaternen, Autos und Denkmäler bekleidet werden. Alles ist eine Frage der Betrachtung.

Übrigens, wer Interesse an die Kuscheldinger hat, kann die beiden Teppiche in meinen Online-Shops auf DaWanda oder Etsy entdecken.

Ich melde mich auf jeden Fall ganz bald mit neuen Projekten.

Genießt den wunderschönen Monat Mai,

eure Bennelle