Amigurumis in den Nachrichten

Es gab so viele Bilder und einige Videos von der ersten Amigurumiausstellung in New York, aber erst heute entdeckte ich zwei meiner 20 Kuschelwesen in den Nachrichten!!!

Schaut euch dieses Interview mit dem Leiter von RESOBOX, der kleinen japanischen Galerie mit Cafecharakter in Queens, der über sein Amigurumi-Unternehmen berichtet!!!

http://www.ny1.com/content/221007/handmade-toys-go-on-display-at-japanese-cultural-center/

Lest auch diesen WEB-Artikel über die Ausstellung:

http://www.dnainfo.com/new-york/20141216/long-island-city/thousands-of-knitted-crocheted-amigurumi-fill-lic-gallery

Die Ausstellung ist noch bis Ende Februar offen und alle Kuschelwesen stehen zum Verkauf!

Schneegrüße aus Berlin,

eure Bennelle

Advertisements

Trash in Gold verwandelt

Gestern hatte ich die Möglichkeit die Berliner NRO „Trial and Error“ Kulturlabor kennenzulernen. Dorthin hat mich Runa AK Juhanisdotter geführt: meine neue schwedische Bekannte mit einem starken politischen Engagement nur mit Recyclingmaterialien zu arbeiten. Am gestrigen Abend wurde gestrickt. Die meisten mussten ganz neu anfangen. Ich habe tunesisch gehäkelt, was hierzulande STRÄKELN heißt. In der gemütlichen Runde mit unterstrichen internationalem Charakter sind wunderbare Kreationen entstanden. Auf dem Tisch lagen halbe Teile von alten Kleidern, ein Kinderlaken, 6 verschiedene Knäuel Wolle, eine Sporthose, Knöpfe, Nadeln und Faden. Der einzige Mann in der Runde wollte unbedingt einen Topflappen häkeln, also habe ich ein bisschen geholfen.

Runa hat wunderschöne Fotos von den Produkten gemacht.

Ich wagte mich diesmal an einen Armband im Stil von Runa. Auf dem Artikelfoto trägt ihn ein junger Mann.

IMG_7038

Ich könnte schwören, dass manche Kreationen nur unter gewissen Bedingungen entstehen können. Dieses Armband hätte sonst nie die Chance gehabt, unter meinen Händen geboren zu werden. Es ist ein Produkt des Abends und der besonderen Atmosphäre. Auf jeden Fall bekam ich Lust auf mehr: mehr recyclen, mehr in einer kreativen Gruppe zusammenarbeiten, mehr zusammenkommen, mehr schöne und ausgefallene Produkte kreieren. Klingt fast wie eine Versprechung an das neue Jahr!

Was habt ihr euch Neues vorgenommen? Oder braucht ihr erst einmal RUHE!

Gute und entspannte Nacht,

eure Bennelle

FASHION DESIGNER GESUCHT!

Zwei Tage lang haben 10 kleine, aber feine Shops den sonst leer stehenden Laden in der Brunnenstr. 65 in Berlin Wedding zum Leuchten gebracht.  Ich wollte am dritten Advent nicht draußen stehen, also beteiligte ich mich an der tollen Initiative von Gemma. Wedding ist groß und mancherorts trist. Einige der Kunden, die uns zufällig entdeckt hatten, weil sie gerade vorbeizogen oder einfach auf der anderen Straßenseite wohnten und die erleuchteten Schaufenster entdeckten, fragten voller Hoffnung, ob der Laden so bleibt.

Wie hat es New York zu einer Stadt der Kunst geschafft? Künstler haben sich in leerstehenden Lofts eingemietet, dann kamen die Cafes, dann die Galerien und die Geschäfte. Jetzt ist alles zu teuer geworden, also ziehen die Künstler aus und um. Ich würde gern Wedding als die neue Heimat für Künstler und Kreativen wissen.

ABER bis es soweit kommt, brauchen junge Designer und kleine Labels eine feste Institution für den Kontakt mit Kunden und Sponsoren und genau das glaube ich bei diesem neuen Projekt gefunden zu haben:

FASHION DESIGNER GESUCHT!

Ich poste hier eins zu eins die Annonce aus dem Facebook:

„Die Teilnehmerzahl ist bis zum 40 begrenzt und steigt täglich!
In Übereinkunft mit unseren langfristigen Zukunftsplänen, möchte unser Kreativteam Euch dazu einladen am regelmäßigen FASHION MARKT Berlin direkt an der Friedrichstraße teilzunehmen. Jeden Samstag ab dem 14.02.2015. Valentinstag! Wir fangen mit großer Liebe an! Für weitere Infos und Details meldet Euch: fashionmarktberlin@gmail.com. Gerne auch PN.
https://www.facebook.com/groups/fashionmarkt/ – mit Tal Dekel.“

Ich bin schon dabei! Was ist mit euch?

Einen schönen und entspannten Abend wünscht euch

eure Bennelle

 

Weltamigurumiausstellung: kurz vor der Eröffnung

Endlich! Mein super extra ultra schnelles Paket mit der zweiten Hälfte von meinem Amigurumi-Beitrag ist in der Gallerie in New York angetroffen. Meine grinsenden Viecher haben es innerhalb von einer Woche geschafft!!!

Nun laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochturen. RESOBOX, die kleine japanische Galerie mit Cafe-Charakter in Queens feiert heute die erste Amigurumiweltausstellung!!! Ich bin so begeistert und gespannt! Die gehäkelten Tiere, Puppen, Essen, Fantasiefiguren, Häuser usw. werden bis Ende Februar zu besichtigen und erwerben sein. Beiteiligt sind über 120 Hooker aus 40 Ländern.

Ich wäre so gern bei der Eröffnung dabei!

Grüße aus der warmen Bude (draußen wintert es schon richtig),

eure Bennelle

Weihnachtsmarkt in Wedding

Das Flyer :-)

Auch wenn ich ganz am Rande von Wedding wohne (100 m von der Mauermarke und Pankow entfernt), bin ich eine Weddinger :)) Und wisst ihr was? Irgendwie bin ich stolz darauf! Aus diesem Grund, und weil ich für Lokalität und Nachhaltigkeit genau so zu begeistern bin, wie für Internationalität, habe ich gern die Einladung angenommen, an einem spontan entstandenen Miniweihnachtsmarkt in der Brunnenstraße 65 teilzunehmen.

Es wird ein schmuckes  kleines Team seine Kunstwerke anbieten und ich möchte euch den Besuch wärmstens empfehlen!

Ich freue mich jedenfalls nächstes Wochenende bei diesem Markt im Warmen (es ist ein Laden!!!) mit Heizung zu verbringen, denn die letzten zwei Tage habe ich im Haus der Ideen in Marienfelde draußen durchgestanden. Gott sei Dank war das Wetter gnädig und der Markt romantisch überdacht. Ein tolles Plätzchen Paradies und viele, viele Besucher!!!

IMG_6911

Jetzt arbeite ich weiter an meiner neuen Schmuckserie. Lasst euch überraschen und freut euch des Winters :))

eure Bennelle

Der schnellste Schneemann aus Wolle

Der erste Advent ist an mir so ziemlich vorbei gezogen, ohne in der Wohnung Spuren zu hinterlassen: keine Kerzen, Plätzchen oder irgendeine Dekoration, die an Weihnachten erinnert. Ich musste also mindestens ein Kuschelwesen häkeln, das den Winter verkörpert: einen Schneemann! Weihnachtlich sollten die Farben seiner Kleidung sein: rot und grün. Innerhalb von wenigen Stunden (mit einer Nacht dazwischen) ist dieses putzige Püppchen fertig geworden und ich bin ziemlich zufrieden.

IMG_6893

 

Oh, warte! Da fehlt doch was! Ein Snowboard habe ich nicht, aber einen Fingerskateboard.

IMG_6899

Der Schneemann wird am Wochenende den Stand von Bennelle  beim Weihnachtsmarkt im Haus der Ideen in Marienfelde schmücken und die Stimmung erhellen.

Euch allen wünsche ich einen stimmungsgeladenen Abend,

eure Bennelle