Marktgeflüster

Bevor der Sommer sich endgültig verabschiedet, hat mich meine Freundin Cristina überzeugt, die Bademode und Lingerie ihrer Schwester aus Peru den Berlinerinnen zu zeigen und dabei auch meine gehäkelten Tops aus der Versenkung zu holen.

Es sollte diesmal der Neukölln Flohmarkt sein. Wir haben uns dafür früh am Sonntag morgen vor zwei Wochen in einer Reisenschlange angestellt, um einen Stand zu mieten.

DSCI2126

Viele wurden angelockt und haben gefühlt und anprobiert, doch keiner wollte oder konnte einen fairen Preis dafür zahlen. Auf einem Flohmarkt geht man nicht mit Geld in der Tasche herum oder stellt sich auf Schnäppchen und Feilschen ein.

DSCI2124

Ich nahm die Chance wahr und brachte meinen geliebten männlichen Torso mit ein Paar Tangas für das starke Geschlecht mit.

DSCI2142

Die Reaktionen der Passanten: haha, kuck mal! Ok, meinte meine Feundin Cristina, lassen wir die knappen  Teile Aktion sehen, und bot die Tangas einigen Männern zur Anprobe (über der Hose) an. Da lässt sich doch kein Mann die Gelegenheit nehmen, sein bestes Teil noch üppiger aussehen zu lassen, und steckten sich noch je einen kleinen Plastikelefanten in die Tanga.

Cristina und ich haben uns überlegt, ab September Frauen-Unterwäsche-Partys zu veranstalten. In meinem neuen Atelier in Pankow wird es möglich sein, den Kundinnen die Sicherheit eines abgeschlossenen Raumes in angenehmer Atmosphäre zu geben, um nach Belieben auszuprobieren und den Mut zu haben, ihrer Haut etwas ganz besonderes zu leisten.

Mehr zum Atelier und zum Einweihungsfest verrate ich in einigen Wochen.

Einen verspielten und leichtfüßigen Sommer wünscht euch

eure Bennelle

 

Advertisements