Herzblatt – Häkelkurs zum Valentinstag

Wollt ihr dem/der Liebsten eine selbst kreierte Überraschung zum Valentingstag schenken? Mit viel Liebe und aus eigener Kraft hergestellt?

Kommt zu meinem Häkelkursspezial am 13. Februar 2016 im Cafe „Tiriki“, Florastr. 96 in 13187 Berlin und zaubert ein ganz persönliches Geschenk in Form eines Herzens.

Voraussetzungen: Es wäre schön, wenn ihr Grundkenntnisse, Baumwollgarn und passende Häkelnadel mitbringt. Sonst stelle ich Übungswolle zur Verfügung.

Zeit: Samstag, 13.2.2006, 11.00-14.00 Uhr (3 Stunden)

Ort: Cafe „Tiriki„, Florastr. 96 in 13187 Berlin

Preis: 20 Euro //10 Euro für SchülerInnen//30 Euro für Paare (egal in welcher Zusammenstellung)//

Wir häkeln zusammen ein bis zwei Herzmotive, die ihr vor Ort beenden und stolz nach Hause tragen könnt. Mitnehmen könnt ihr auch die schriftliche Anleitung und die grafische Darstellung der Motive zum Nachmachen und Weiterhäkeln.

Na, Lust auf Herzen?

Herzlich,

eure Bennelle

 

 

 

 

 

Advertisements

Häkelcafe 2016

Die Sonne heute morgen hat mich aus dem Winterschlaf geweckt und mir einen gewaltigen Energiestoß beschert. So habe ich mich endlich überwunden und bin in mein Lieblingscafe in der schönen Florastraße in Pankow hereinspaziert, um eine lebenswichtige Frage zu stellen: darf ich hier mein Häkelcafe und meine Häkelkurse veranstalten?

Es gibt einen Gott!

Das Gespräch mit Daniela vom Cafe Tiriki war kurz und begeisternd. Sie war nicht nur einverstanden, sondern hocherfreut darüber, dass Kreativität in ihren Laden einzieht! Früher hat sie hier ihren Kleidershop gehabt, jetzt bietet sie Kaffee-, Tee- und Kuchenspezialitäten an.

Das Häkelcafe kann ab Februar nun regelmäßig an jedem 1. und 3. Samstag des Monats von 11.00 bis 13.00 Uhr stattfinden. Wird es plauschig und gemütlich, kann es auch länger dauern, das kennt doch jeder!

Wann? Im Februar sind es folgende Termine: 6.2. und 20.2.2016

Preis: 10 Euro, zu bezahlen an mich vor Ort.

Anmeldung: es wäre schön, wenn ihr mich anschreibt (albena_stateva@yahoo.de) oder anruft (03 53016960), damit ich weiß, wie viel Tische wir besetzen.

Wozu, weshalb, warum?

Das Häkelcafe ist gedacht als eine Art Stammtisch für Häkelbegeisterte. Man/Frau kommt mit einem angefangenen oder neuen Projekt samt Wolle und Anleitung und holt sich bei mir Rat, Tipps und Tricks. Ich erkläre Anleitungen und Häkelschriften, auch wenn sie in einer anderen Sprache geschrieben sind. Nicht zu unterschätzen ist der Lerneffekt in der Gruppe. So kann mit der Zeit eine eingeschworene Gemeinschaft Gleichgesinnter entstehen. Abhängigkeit nicht ausgeschlossen!

So, jetzt darf ich noch einige Luftsrpünge machen, bevor die Arbeit weitergeht.

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr über mein Vorhaben euren Freunden erzählt oder selbst vorbei kommt.

Lasst uns häkeln und Freude am Leben haben!

Eure Bennelle

 

 

 

Frohes Neues

Zurück aus der Versenkung versuche ich meine Gedanken zu sammeln und organisieren. Es gelingt mir immer noch nicht, mich mit dem Vorjahr zufrieden zu geben und mich neu zu orientieren. Deshalb folgen hier noch keine neuen Vorsätze und keine großartigen Pläne.

Diese unübersichtliche Zeit der Klärung und des Ausmistens benutze ich, um mich mit kleinen, neuen Details zu beschäftigen. Gemeint ist die irische Spitze.

Es gibt so viel zu lernen, so viel zu begreifen und verfeinern! Ansporn gibt mir ein konkretes Projekt mit meiner Freundin Ute Stephani, mit der ich ein neues Label gegründet habe: Bennelle & Stephani.

Das sind meine Experimente und Lieblingsmotive zur Zeit:

DSCI0449

Bald zeige ich euch auch einige Blättervariationen, die meinem Geschmack entsprechen. Es gibt so vieles im Internet und in alten Büchern, doch einiges wirkt auf mich altbacken und zu grob. Ich mag klare und texturbetonte Motive.

Aus den Blättern und Röschen kann man schnell Schmuckstücke herstellen:

DSCI0308

Rote Rosen: gehäkelte Ohrringe

DSCI0289

Kupferfarbene Ohrringe

In diesem Sinne häkle ich mich durch den Januar: langsam, gemütlich, unberührt von der Hektik vor dem nächsten Geschenk-Event Valentinstag.

Apropos St. Valentin: im nächsten Post zeige ich euch interessante Herzvariationen.

Bis bald,

eure Bennelle