Sommertop und Rüschenkette

Sonne, liebe Sonne, sie ist wieder da! Und damit Zeit für mehr Tops und Schmuck!

Der Neckholder, den ich euch heute präsentiere, ist sehr langsam gewachsen und hat erst gestern seine endgültige Form angenommen. Ich habe ihn mit einem Rüschenband garniert und statt Schnüre eine versilberte Kette eingesetzt.

Das Top ist in drei verschiedenen Mustern gehäkelt: die Körbchen sind tunesisch mit einem Fantasiemuster entstanden, die Verlängerung vorn ähnelt gestricktem Zopfmuster, ist aber gehäkelt mit gekreuzten Viererstäbchen. Der Rücken ist mit Frontstäbchen versehen, die einem Rippmuster erinnern.

A propos Rüschenband: aus diesem neuartigen Garn habe ich auch eine Kette gezaubert, die zum Top passt:

IMG_8679

Weißes Sommertop mit Kettenholder und Rüschen

Das Bändchengarn ist von Katia und trägt die Bezeichnung „TUTU“, 100% Polyester, sieht wie Chiffon aus, ein 6 cm breites, vorgelöchertes Band.

Seit heute ist das Top in meinen Onlineshops auf Etsy und Dawanda zu beziehen.

Sonnige Grüße,

eure Bennelle

Neue Tops: die Sonnenanbeter!

Genau vor einem Jahr hatte ich meine ersten Bikinitops hergestellt. Spätestens im August hatte ich keine Lust mehr darauf. Jetzt weht der Wind wieder günstig und die Ideen sprudeln nur so in meinem Kopf.

Ganz fisch, erst gestern geboren, ist der Sonnenanbeter:

IMG_1359

 

IMG_1352

Das feurige Bustier mit orangefarbenen Streifen ist aus zwei flachen Dreiecken zusammengebaut, die verbunden, bestickt und umhäkelt wurden. Die Fransen verlängern das Top und geben ihm Schwung. Mir gefällt auf die Umrandung des Ausschnitts. Mal was anderes 🙂

IMG_1114

Beim Rosa-Pink-Top ließ ich nicht nur den Farbverlauf des Garnes für sich sprechen, sondern bestickte ich zusätzlich beide Körbchen. Total überladen, ja, aber genau das hat mich gereizt. Keine Borde oder Schnörkel in der Mitte.

IMG_0876

Dieses Oberteil entstand aus einem Knäuel wundervoller Baumwolle. Sehr fein und glänzend. Und teuer.  Es hat ein neues Heim in Schottland gefunden …. Highland IV: 

IMG_0758

Klassisch und ewig elegant: das kleine Schwarze. Dieses Top wohnt jetzt irgendwo in Berlin:

IMG_0951

Das haarige Garn, übrigens reinste Baumwolle, wird nicht mehr hergestellt. Die Metallknöpfe in der Mitte sind eine ganz dezente Verzierung.

Dazu gibt es auch ein Höschen:

IMG_1150

Ich hoffe, die Tops gefallen euch. Die meisten sind noch zu haben.

Jetzt kann auch das Wetter endlich wieder mitspielen. Ich vermisse wieder die Sonne!

Morgen gibt es neue Barfußsandalen,

eure Bennelle

 

1001 Nacht

Schwarz wie die Nacht und leuchtend wie der Mond ist mein neues Bustier. Ich habe es heute Vormittag fertiggestellt und freue mich sehr wie schön es geworden ist.

IMG_7676

Ich habe die Körbchen zuerst kleiner gehäkelt, um Platz für die Umrandung zu lassen. Dann habe ich mir überlegt, wie sie genau aussehen soll. Die großen Wellen, für die ich mich entschieden hatte, haben dann dieses Treppenmuster ergeben. Ganz zufällig, natürlich.

IMG_7675

Da das Garn diese Metalleinsätze hat, wollte ich keine Spitzen, sondern eine klarere Linie erreichen.

IMG_7678

Zum ersten mal habe ich die Träger als natürliche Verlängerung des Körbchens gehäkelt und das Ergebnis lässt sich zeigen.

IMG_7671

Schwarz wie die Nacht. Und dann dachte ich an die wunderschöne Frau, die bezaubernd aussieht und 1001 Nächte hintereinander den Schach mit ihren Märchen verzaubert.

Das Garn war ein Zufallsfund und es sind kleine Reste geblieben. Das Top wird so nie wieder erscheinen.

 

 

Golden Tops

Es ist mir eine Freude euch meine goldigen Neckholder-Tops vorzustellen. Es war ein Märchen, mit diesen neuen Garnen zu arbeiten, ein sinnliches Gefühl, wenn die Fäden meine Hände und Finger berührten! Die Mischung aus Baumwolle, Viskose und Polyamid macht es. Und der Hauch Mohair verleiht einen leichten Flauscheffekt.  Zum Häkeln ideal geeignet, zum Tragen: ein Genuss.

Beim ersten Top sind die Körbchen fest und kühl (Garn „Marina“ von Lana Grossa, formstabil und glänzend) und die goldfarbene Spitze umrandet den Körper in einer weichen Umarmung.

IMG_7083 IMG_7079 IMG_7091

IMG_7115 IMG_7114 IMG_7111

Beim zweiten Top handelt es sich um das Garn“ Chiara“ von Lana Grossa: 70% Baumwolle, 20% Mohair und 10% Polyamid. Wunderbar gleitend beim Häkeln und sehr angenehm auf der Haut. Hier habe ich zum ersten Mal meine neue Borde an den Körbchen ausprobiert. Sie ist fast unsichtbar, aber hat einen leichten Zig-Zag-Effekt und erschwert die Körbchen nicht.

Alle meine Tops (die hippigen habt ihr vielleicht verpasst!) befinden sich in „Galerie Tops“ und die meisten auf meinem Etsy- und Dawanda-Shop.

Neckholder-Top in Türkis

Für das Top, das ich heute gehäkelt habe, habe ich extra Microfasergarn gekauft. Es fühlt sich glatt und angenehm kühl an und schimmert durch den glänzenden Mitlauffaden. Die Farbe kommt dem Türkis sehr nahe. Auf dem Foto kann sie ziemlich vom Original abweichen, je nach Lichtverhältnissen.

IMG_6284IMG_6274