Willkommen, Herbst!

Pünktlich zum Herbstanfang habe ich zwei Werke vollbracht, die dieser Jahreszeit mit ihrer Farbgebung gewidmet sind.

Bei diesen Spitzenohrringen habe ich mit Wasserfarben gearbeitet. Ich hatte bis jetzt nur wenig Schmuck in Braun!

IMG_4934

Die Mütze  soll an einen

TAM O’SHANTER

erinnern. Vielleicht würde sie auch einem Mann passen, gestaltet habe ich sie jedoch für den Frauenkopf.

IMG_4909

Der Bommel ist ersetzt durch einen Ball und auf vier der acht Dreiecken sind kleinere Bällchen angebracht.

IMG_4907

Die Idee für die Mütze ist aus einem Newsboy Hat von meiner Tochter entstanden. Ich wollte sie kopieren, aber da ich mit dicker Wolle gearbeitet habe, gerieten die Dreiecke größer, als gedacht.

IMG_4905

Die  Ohrhänger sind auf meinem DaWanda-Shop zu finden. Die Mütze nehme ich zum nächsten Markt mit: es wird wohl der letze Tag der Berlin Alternative Fashion Week am 5.10.2014 (Neu West Berlin, Köpenicker Straße 55, 10179 Berlin) . Ich soll im 9. Stock zu finden sein. Lassen wir uns überraschen!

Ich hoffe, dass wir doch viel Sonne abbekommen, um die herbstliche Farbpracht der Bäume im Park festzuhalten. Wer weiß wozu sie uns inspirieren werden!

Eure Bennelle

 

Mini Dreieckstuch aus Granny Squares

Einen wunderschönen Dienstag haben wir heute in Berlin. Die Sonne scheint wunderbar, ein leichter Wind erfrischt das Gesicht und die Welt ist in Ordnung.  An diesem hellen und mit positiver Energie zeige ich euch meine neueste Kreation:

Ganz frisch aus der Häkelküche ist heute mein erstes Hals- und Kopftuch in warmen Farben geschlüpft.

IMG_1472

Das Tuch in einer Dreieckform ist in der Art von Granny Squares gehäkelt. Wie das geht, könnt ihr aus dem Videotutorial von http://www.nadelspiel.com erfahren.

IMG_1468

An den Seiten sind 2 Schnüre zum Binden angehängt.

IMG_1491

Als ich die verschiedenen Tragevarianten des Tuches ausprobiert habe, stellte ich fest, dass es als Halstuch am besten zur Geltung kommt.

IMG_1483

IMG_1485

Zu dem Halstuch passt vielleicht ein ähnliches Haarband. Mal sehen, was da sich machen lässt.

Sonnige Grüße,

eure Bennelle