Das rote Spitzencollier

Als Verschnaufpause von den vielen Teppichen, die in der letzten Zeit unter meinen Händen geflossen sind, habe ich mich zum dünnsten Faden gewandt und ein Collier und Spitzenohrringe gehäkelt.

 

Das Collier in Feuerrot habe ich bewusst schnörkellos gestaltet: es ist wie ein Bubikragen, den man umgekehrt hat. Das Schmuckstück ist in Stäbchen gehäkelt und mit kleinen Picots verziert.

Getragen auf einem engen, runden Halsausschnitt, verleiht das Collier jedem Kleid und jeder Bluse Pepp und Feuer.

IMG_4608

IMG_4609

Die Ohrringe sind im typischen Ananas-Muster gehalten. Ich wollte diese „reine“ Variante schon lange ausprobieren. Den entscheidenden Auftrieb gab mir diese kostenlose Quelle. Dort sind einige Häkelmuster als Ohrringe angeboten. Die Bildanleitung ist sehr, sehr kleinschrittig und verständlich, also nichts wie ran an die Herausforderung!

 

Nachdem man die Fäden vernäht hat, muss man die Ohrringe straffen und spannen. Dazu weicht man sie im Wasser ein und gibt dazu Wäschesteife. Aufsaugen lassen, ausdrücken, bügeln.

IMG_4565

IMG_4567

Anschließend kann man die Häkelteile zum Schmuck verarbeiten. Ich habe dazu zwei kleine und zwei große Verbindungsringe genommen, um sie an die Ohrhaken aufzuhängen. Ich mag es, wenn solche großen Elemente frei schwingen. Außerdem passen sie besser zu der Gesichtsform, wenn sie ein bisschen tiefer hängen.

 

IMG_4577

IMG_4601

Habt ihr auch Lust bekommen das Ananasmuster auszuprobieren?

Viel Freude am Häkeln und eine ruhige Nacht wünscht euch

eure Bennelle

Schnelle Ohrringe aus Radiergummi

Neulich habe ich in einem Papiershop Radiergummi in Flip-Flops-Form gesehen und gleich alle vorhandenen Farben abgekauft. Ist ja klar – die Latschen sind bestens für Ohrringe geeignet.

IMG_0165

Um selber die Flipflops zum Schmuck zu verarbeiten, braucht man:

2 gleiche Flipflops-Radiergummi

Schmuckzangen: eine runde und eine eckige

2 große Biegeringe (1 cm Durchmesser)

2 Ohrhaken

1 Holzspieß oder spitze Häkelnadel

Wenn ihr alles beisamen habt, nehmt den Schuh und bohrt ein Zentimeter unter dem oberen Ende in die Mitte ein Loch: am besten zuerst mit der spitzen Häkelnadel hineinstechen und dann den Holzspieß hineinschieben. Somit ist das Loch breit genug, um den Biegering einzuführen.

Offnet den Biegering und fädelt ihn durch das Loch. Bevor ihr den Ring schließt, fädelt auch die Schlinge des Ohrhakens durch das offene Ende. Schließt dann den Ring mit den beiden Zangen (oder der einen, wenn keine zweite zur Verfügung steht) und versteckt die Stelle der Bindung durch Drehen in die dicke Sohle.

Wiederholt die Schritte mit dem anderen Flipflop.

Achtung: diese Ohrhänger sind einigermaßen schwer. Nicht jeder würde sich diesem Gewicht an die Ohren hängen.

IMG_0161

Wegen des Gewichts habe ich die Ohrringe nicht zum Verkauf angeboten. Wenn jemand doch welche erwerben möchte (ich habe sie in Gelb, Grün, Rosarot und Orange), kann hier ein Kommentar schreiben.

Viel Spaß mit dieser sommerlichen Idee wünscht euch

eure Bennelle