Hausschuhe aus umhäkelten Sohlen

Meine Tochter hatte einen sehr bescheidenen Wunsch zu Weihnachten: Mama, ich brauche neue Hausschuhe!

Aus irgendeinem Grund habe ich mich mit dem Thema schwer getan. Dann kaufte ich fertige Sohlen mit Wollbeschichtung auf der inneren Seite – die passende Größe gab es nicht, aber ich habe sie von der Ferse zugeschnitten. Um die Maschen an die Sohle zu befestigen, braucht man eine erste Reihe, die mit der Nähnadel eingefädelt wird:

IMG_7595

Das ist schwerste Arbeit gewesen, da ich die Löcher nicht vorher geweitet und vorbereitet hatte.

IMG_7596

Das Umhäkeln selbst ist total entspannend. Nach den ersten 3 Reihen muss man sich überlegen wie die Abnahmen aussehen: ich habe mich für jeweils 3 zusammengehäkelten Maschen in der Ferse entschieden und 7 im Zehenbereich. Mit diesen Berechnungen kann man 6-7 Reihen weiterhäkeln und fertig sind die Hausschuhe. Beim zweiten Schuh wird alles wiederholt.

IMG_7600

Um die Abnahmen im vorderen Bereich zu verstecken (muss nicht sein) habe ich einen Streifen aus 4 Maschen und einem tunesischen Zopfmuster erstellt, den ich über die Abnahmen vernäht habe.

IMG_7599

Die Hausschuhe sind fertig: mit einer festen Sohle, mit weichem Innenleben und ordentlich anzuschauen.

IMG_7601

Probiert es aus! Es macht Spaß und dem Beschenkten bringt es nicht nur Freude, sondern auch Wärme!

Eure Bennelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s