Miss Fairfox – Amigurumi mit viktorianischem Touch

Mein neues Amigurumi wurde von meiner Tochter Miss Fairfox getauft (frei nach Miss Fairfax aus Jane Austens „Emma“) oder zu gut Deutsch Frau Schönfuchs. Gehäkelt nach einer Anleitung, wurde Fuchsi von mir wie immer verändert. Zum einen weigere ich mich immer noch diese fertigen Sicherheitsaugen zu benutzen. Ist es nicht besser, ganz auf andere Materialien zu verzichten und den Gesichtsausdruck und möglichst viel von der Aufmachung des Amigurumis nur aus Garn und Wolle zu gestalten? Und ein bisschen Stoff oder Spitze, das soll doch erlaubt sein. Also habe ich die Augen bestickt:

IMG_5709

Besonders schön fand ich bei der Anleitung die Anfertigung der Schnauze:

IMG_5693

Was ich dazu gehäkelt habe, sind der Hut und der Spitzenkragen.

IMG_5720

Und bevor ich mich in weiteren Einzelheiten vertiefe, habe ich entschieden das Ergebnis als vollkommen zu betrachten und nahm Frau Fairfox mit ins Mutter-Kind-Cafe.

IMG_5714

Heute Abend wandert die muntere Füchsin in meine Online-Shops und würde sich sehr auf ein neues Herrchen freuen.

Beste Grüße zum Wochenende,

eure Bennelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s